Mit Machen

Virtuelles Jugendhaus im Berchtesgadener Land

Am Montag, 18. Mai, um 18.05 Uhr, öffnet das erste virtuelle Jugendhaus seine Räume.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind persönliche Kontaktmöglichkeiten eingeschränkt. Dank des neuen Projekts können sich alle Kooperationspartner, die freien Träger und Gemeinden mit ihren Kinder- und Jugendtreffs in einem virtuellen Jugendhaus verbinden, sich auf einer gemeinsamen Plattform präsentieren und für die Jugendlichen da sein. Es ist eine Plattform, die es jedem Jugendtreff ermöglicht, sich direkt und unkompliziert mit allen Jugendlichen und allen anderen Jugendtreffs zu vernetzen und auszutauschen.

Am Montag, 18. Mai, um 18.05 Uhr, geht das virtuelle Jugendhaus mit einem Live-Event online. Die Eröffnung wird sowohl auf der Website www.bgl360grad.de als auch bei Vimeo unter https://vimeo.com/417666484 oder auf der Facebook-Seite des KJR  gezeigt.

Mit dem virtuellen Jugendhaus erhalten auch Jugendliche, in deren Gemeinde kein Jugendtreff ist, die Möglichkeit, die attraktiven Angebote zu nutzen, denn das Online-Jugendhaus funktioniert gemeinde-, landkreis- und länderübergreifend. So können Jugendliche aus Traunstein oder Salzburg das virtuelle Jugendhaus ebenso besuchen wie junge Menschen aus dem Berchtesgadener Land. 

Das Projekt entstand auf Initiative und mit Unterstützung durch die
Kommunale Jugendpflege und Prävention, dem Kreisjugendring Berchtesgadener Land (KJR) sowie dem Quartier für Medien, Bildung und Abenteuer Q3 aus Traunstein.

Partner des Projekts sind die Stadt Laufen mit dem Jugendtreff Laufen, Freilassing mit dem Jugendtreff des Kreisjugendring BGL sowie die Gemeinden Ainring, Teisendorf, Piding, der Markt Berchtesgaden und die Stadt Bad Reichenhall mit ihren Jugendtreffs von Jonathan Soziale Arbeit. 


Weitere Informationen zum virtuellen Jugendhaus
www.bgl360grad.de gibt es beim Kreisjugendring Berchtesgadener Land unter 08651/61361 oder info@kjr-bgl.de.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH