Mit Machen

Spende für Startklar-Wohngruppen

Allianz für Kinder in Bayern spendet 3.500 Euro für Wohngruppen von Startklar Soziale Arbeit Oberbayern.

Die Geschäftsführerin von Allianz für Kinder in Bayern Châu Báu Tang-Rupp übergab im Rahmen einer Zoom-Videokonferenz einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro an Startklar Soziale Arbeit Oberbayern. Coronabedingt wurde der Besuch in der Wohngruppe Oberkaltbrunn spontan in den virtuellen Raum verlegt. So konnte die Geschäftsführerin von Allianz für Kinder in Bayern zeitgleich drei Wohngruppen von Startklar Soziale Arbeit Oberbayern kennenlernen, die von der Zuwendung profitieren.

 

„Das ist wirklich die richtige Spende zum richtigen Zeitpunkt, denn damit können wir für alle Wohngruppen Beamer und Laptops anschaffen“, bedankte sich Startklar-Geschäftsführer Silvio Gödickmeier. Mit dem Geld konnte der Träger für Jugend- und Familienhilfe für seine vier Wohngruppen in den Landkreisen Traunstein und Rosenheim je einen Beamer und ein Laptop kaufen, um sich für ein mögliches Home-Schooling zu rüsten. „Neben den Schularbeiten werden die Geräte aber auch in der Freizeit für gemeinsame Film- oder Spielabende genutzt“, erklärte Isabel Meissner, Teamleiterin von der teilstationären Wohngruppe in Prien, in der zurzeit vier Jugendliche aus vier Nationen zusammenleben. In der Wohngruppe Kirchanschöring wurden die Geräte ebenfalls bereits eingeweiht und bei einer großen Hauskonferenz eingesetzt, an der alle Betreuer/-innen und alle Bewohner/-innen teilnahmen. „So sind wir für eine mögliche Quarantäne gerüstet und können im Notfall virtuell in Kontakt bleiben“, erklärte Alexander Kersten, der für die Wohngruppe Kirchanschöring an dem Treffen teilnahm.

 

Die Wohngruppe Oberkaltbrunn um Teamleiterin Ann-Katrin Ißle hatte zum virtuellen Besuch auch Kinder und Jugendliche eingeladen, die sich und ihre Wohngruppe vorstellten und als Dankeschön ein Plakat für den Verein Allianz für Kinder in Bayern gemalt hatten. Tang-Rupp freute sich über den Austausch und die von den Bewohnern gestalteten Bilder und Plakate und bedankte sich auch im Namen von Andreas Jüttner, Geschäftsstellenleiter der Allianz Rosenheim, der als Spendenpate die Zuwendung veranlasst hatte. „Wir setzten uns in der Region für die Region ein, so freuen wir uns sehr, dass die Zuwendung in Rosenheim und im Landkreis Traunstein verwendet wird“, erklärte Tang-Rupp. Allianz für Kinder in Bayern e.V. unterstützt gemeinnützige Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Bayern. Im Fokus stehen junge Menschen, die besondere Förderung benötigen. Die Spendengelder werden größtenteils bei regionalen Veranstaltungen und Tagungen des Versicherungsunternehmens gesammelt.

 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH