Rollstuhl Familie

Angebot
Startklar Soziale Arbeit

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Rosenheim


Die EUTB von Startklar Soziale Arbeit berät Menschen mit Behinderung bei allen Fragen rund um Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion. Besondere Beratungsschwerpunkte liegen auf Assistenz, persönliches Budget, Mobilität und Arbeitsmarktintegration.

Unter dem Motto "Eine für Alle" liegt ein Augenmerk der EUTB auf der Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer-Counseling), um Eigenverantwortung und Selbstbestimmung der Betroffenen zu fördern.

Wie berät die EUTB?
•  Im Vorfeld: Bevor Sie Leistungen beantragen.
• Auf Augenhöhe: Damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.
• Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
• Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.
• Wir wollen Rat und Orientierung geben.
•  Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen.

Unser EUTB-Team freut sich auf Sie.   

Offene Sprechzeiten:

Montag bis Freitag | 9 - 12 Uhr | Luitpoldstr. 9 in Rosenheim
jeden 3. Dienstag im Monat | 10 - 12 Uhr | Bürgerbahnhof Wasserburg | Bahnhofsplatz 14
jeden 1. Dienstag im Monat | 16 - 18 Uhr | Leben mit Handicap Prien , Stauden 11, 3. OG (Gemeinschaftsraum)
ab 14. Mai:jeden 2. Dienstag im Monat | 9 - 11 Uhr | Rathaus Bad Aibling , Marienplatz 1, Sozialraum 3. OG

Bitte vereinbaren Sie möglichst einen Termin im Vorfeld, um lange Wartezeiten zu vermeiden. 
Telefon: 0171 890 43 50 oder  08031 23 38 72 91.
 

Kontakt:
Nils Vater und Marco Trapp
Luitpoldstraße 9
83022 Rosenheim
E-Mail:
EUTB@startklar-soziale-arbeit.de
Handy: 0171 8904350
Tel. 08031 23387291
 
Weitere Infos:
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert auf der Grundlage des neuen § 32 SGB IX die Errichtung der EUTB. Die Fördermittel werden für ein bedarfsgerechtes, regionales Angebot entsprechend der Größe der Bundesländer aufgeteilt. Die Fachstelle Teilhabeberatung sorgt für eine überregionale Vernetzung der Beratungsangebote und begleitet die EUTB nach dem Prinzip „Eine für Alle“: Die Einrichtungen stehen für Fragen zu allen Beeinträchtigungen und zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe offen. Es handelt sich um ein ergänzendes Angebot, welches bestehende Beratungsstrukturen nicht ersetzen soll.
Weitere Informationen finden Sie auf dem barrierefreien Web-Portal
http://www.teilhabeberatung.de/ 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH