Mit Machen

Sprache verbindet

Jung und Alt strömen zum Lese.Spektakel in den Startklar-LADEN Freilassing.

Kleine und große Bücherfreunde kamen am Freitag, 12. Juli zum inklusiven Lesespektakel in den LADEN Freilassing, das von Karin Niedermeyer von Startklar Soziale Arbeit Oberbayern und Maria Perreiter von Startklar Soziale Arbeit gemeinsam mit der Stadtbücherei Freilassing und der Lebenshilfe Berchtesgadener Land organisiert wurde.

Mit dabei war auch der Pakistani Ali Raza aus dem Startklar-Patenprojekt, der ehrenamtlich das afghanisches Märchen von der "Gazelle und dem Krokodil" in Urdu übersetzte. Die Reichenhaller Autorin und gelernte Schreinerin Tina Ott präsentierte die Geschichte mit ihrem japanischen Erzähltheater (Kamishibai), einem kleinen Holzkasten, in dem verschiedene Bühnenbilder die Geschichte farbenprächtig und detailgetreu illustrieren. Alle Zeichnungen wurden von der talentierten Malerin selbst angefertigt.

Anschließend las Edith Karnowski von der Stadtbibliothek Freilassing die Geschichte „Sonne und Mond: Wie aus Feinden Freunde wurden“ in deutscher Sprache von Samira Schafik (Text) und Ihab Schakir (Illustration). Ayad Alfalahi aus dem Startklar-Patenprojekt übersetzte die Erzählung für Flüchtlingsfamilien ins Hocharabische, eine Sprache die auch die deutschen Kinder begeisterte.

In der Pause konnten die Besucher/-innnen in den Medienkisten der Stadtbücherei stöbern. Viele ließen sich mit den Büchern auf den gemütlichen Kissen und in den Liegestühlen nieder, um weitere Geschichten aus aller Welt zu entdecken. Das LADEN-Team servierte dazu frisch zubereitetes Popcorn, ohne Zucker.

Nach der Pause erzählte Tina Ott die Geschichte vom Riesen Watz, der zum Watzmann wurde. Dieses Mal wurde die Reichenhaller Erzählerin von Sabine Höller, einer Gebärdendolmetscherin aus Salzburg begleitet.

Danach lud Edith Karnowski von der Stadtbücherei die Kinder auf eine Reise nach Kalifornien ein. „Fabers Reisen“ lautete der Titel des Buches von Cornelia Funke mit Bildern von Susanne Göhlich, das die Bücherei-Chefin als Bilderbuchkino zeigte.

Nach einer kurzen Umbauphase, in der Konstanze Giese-Brüderl von den Flexiblen Hilfen bei Startklar Soziale Arbeit Oberbayern mit den Kindern kleine Leseabzeichen bastelte, begann die Lesung für Jugendliche. Tina Ott las aus ihrem Roman „Aufgestanden, ausgerissen, frei“, in dem sich der vierzehnjährige Pollo mit seiner besten Freundin über die Alpen nach Italien aufmacht, um seinen Vater zu finden. Auch diese Lesung übersetzte Sabine Höller wieder in die Gebärdensprache.  

Das Abendprogramm startete mit einer kurzen Einführung von Brigitte Maier-Koch von der Lebenshilfe Berchtesgadener Land, die einige Informationen zu Texten in Leichter Sprache gab. Im Anschluss las ihre Kollegin Barbara Fritzenwenger „Gerettet“ von Andrea Lauer in Leichter Sprache und einige Kapitel aus dem Roman „Ziemlich beste Freunde“. Beide Erzählungen wurden von der Salzburger Dolmetscherin Sabine Höller  in die Gebärdensprache übersetzt, die die Besucher der Leseveranstaltung faszinierte und begeisterte.

Ayad Alfalahi vom Startklar-Patenprojekt erzählte danach aus seiner Heimat Irak. Unter dem Titel „Erinnerungen an Bagdad“ führte Ayad Alfalahi die Gäste von Bagdad in seinen Geburtsort Falludscha und über die Türkei, Griechenland, Serbien, Österreich bis nach Freilassing, wo er seit 2015 lebt und arbeitet. Bereitwillig beantwortete er im Anschluss die interessierten Fragen der Zuhörer.

Der Abend endete mit einer Lesung der Ainringer Autorin Saskia Calden, die unter verschiedenen Pseudonymen in unterschiedlichen Genres schreibt. Beim Lesespektakel las sie aus ihrem 2017 veröffentlichten Psychothriller „Der stille Feind“, mit dem sie es bis auf Platz 5 der BILD-Bestsellerliste sowie an die Spitze der Amazon-Kindle-Charts geschafft hat. 

Die Besucher/-innen zeigten sich von dem vielseitigen und bunten Angebot begeistert und die vielen Kinder faszinierten die spannenden Geschichten aus aller Welt und das Kennenlernen neuer Sprachen, mit denen sie oftmals zum ersten Mal in Berührung gekommen sind.

Der Verein „Freilassing is(s)t interkulturell und vegan“ verköstigte Zuhörer/-innen und Mitwirkende mit leckeren Sommersalaten und einem veganen Obatzden. Die Veranstaltung konnte dank einer Spende der Sparda-Bank München/Freilassing realisiert werden.

Am 8. August (14-17) kommt das Lesespektakel nach Kirchanschöring. Beim Ferienprogramm in der "Alten Schmiede", Voglaich 2 in Kirchanschöring gibt es ein Wiedersehen mit Tina Ott und dem Bilderbuchkino der Stadtbücherei Freilassing. Weitere Infos gibt es hier.

Tina Ott erzählt die Geschichte von der "Gazelle und dem Krokodil". Ali Raza aus Pakistan übersetzt in Urdu.
Edith Karnowski zeigt die Geschichte von "Sonne und Mond" als Bilderbuchkino. Ayad Alfalahi aus dem Startklar-Patenprojekt übersetzt ins Hocharabische.
Barbara Fritzenwenger liest Texte in Leichter Sprache. Sabine Höller übersetzt in die Gebärdensprache.
Karin

Karin Niedermeyer von Startklar Oberbayern und Brigitte Maier-Koch von der Lebenshilfe Berchtesgadener Land begrüßen die Gäste zur Lesung in Leichter Sprache.

Die Ainringer Autorin Saskia Calden liest aus ihrem Bestseller "Der stille Feind".

Ayad

Ayad Alfalahi erzählt aus seiner Heimat dem Irak im LADEN Freilassing.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH