Mit Machen

Demokratie bewegt

Demokratie hautnah erleben und aktiv mitgestalten konnten Freilassinger bei der Woche der Demokratie.

Auf Initiative von "Partnerschaft für Demokratie Freilassing" engagierten sich vom 3. bis 11. Mai zahlreiche zivilgesellschaftliche Partner für mehr Demokratie in Freilassing und stellten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine.

 

Zum Auftakt der Demokratiewoche luden die Veranstalter Startklar Soziale Arbeit und der Kreisjugendring BGL sowie die Stadt Freilassing zu einer Demokratiekonferenz in die Lokwelt Freilassing. Rund zweihundert Besucher folgten der Einladung und informierten sich bei Fachvorträgen der Unternehmenstochter Angela Aicher und Reinhold Plot, Marketingleiter bei Kiefel GmbH über das Zusammenspiel von Wirtschaft und Demokratie.

Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher eröffnete die Konferenz und das Atelier Danse sowie eine Kindertanzgruppe von Urbane Kultur e.V. tanzten mit einer mitreißenden Choreografie den Artikel 3 des Grundgesetzes "Die Würde des Menschen ist unantastbar".

Durch den Abend führte Aaron Geigand, Schülersprecher der FOS und Mitglied des Freilassinger Jugendforums.

 

Hier finden Sie einen Beitrag vom Regionalfernsehen Oberbayern.  

 

Im Anschluss an die Demokratiekonferenz fanden von 4. bis 11. Mai im Stadtgebiet Freilassing zahlreiche Aktionen wie z. B. die Vernissage "Afrika" mit Bildern von Elfriede Slavik und Mode aus dem Startklar Benin Projekt im Laden statt. 

 

"Partnerschaft für Demokratie" ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH