Unsere Angebote & Projekte

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Rosenheim

Die EUTB von Startklar Soziale Arbeit berät Menschen mit Behinderung bei allen Fragen rund um Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion. Besondere Beratungsschwerpunkte liegen auf Assistenz, persönliches Budget, Mobilität und Arbeitsmarktintegration.

Unter dem Motto "Eine für Alle" liegt ein Augenmerk der EUTB auf der Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer-Counseling), um Eigenverantwortung und Selbstbestimmung der Betroffenen zu fördern.

Wie berät die EUTB?

•  Im Vorfeld: Bevor Sie Leistungen beantragen.

• Auf Augenhöhe: Damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.

•  Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.

• Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

• Wir wollen Rat und Orientierung geben.

•  Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Unser EUTB-Team freut sich auf Sie. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. 

Kontakt:

Nils Vater und Marco Trapp
Luitpoldstraße 9
83022 Rosenheim
E-Mail: EUTB@startklar-soziale-arbeit.de
Handy: 0152 52588574

 

Weitere Infos:

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert auf der Grundlage des neuen § 32 SGB IX die Errichtung der EUTB. Die Fördermittel werden für ein bedarfsgerechtes, regionales Angebot entsprechend der Größe der Bundesländer aufgeteilt. Die Fachstelle Teilhabeberatung sorgt für eine überregionale Vernetzung der Beratungsangebote und begleitet die EUTB nach dem Prinzip „Eine für Alle“: Die Einrichtungen stehen für Fragen zu allen Beeinträchtigungen und zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe offen. Es handelt sich um ein ergänzendes Angebot, welches bestehende Beratungsstrukturen nicht ersetzen soll.

Weitere Informationen finden Sie auf dem barrierefreien Web-Portal www.teilhabeberatung.de

 

           

Patenprojekt

Im Patenprojekt von Startklar Soziale Arbeit können interessierte Menschen ehrenamtliche Patenschaften für Flüchtlinge und Zuwanderer übernehmen. Der persönliche Kontakt zu den Patinnen und Paten, ermöglicht es den Menschen aus einem anderen Land, das ganz normale Leben in den Gemeinden und Städten zu erfahren. Die Patlinge lernen schneller deutsch zu sprechen, finden leichter eine Arbeit oder Ausbildung, sie gelangen schneller in Kultur- oder Sportvereine, und sie können sich rasch selber in ihrem Gemeinwesen ehrenamtlich einbringen.
Die Paten engagieren sich in dem Umfang, wie es ihnen gefällt und wie es ihre Lebenssituation zulässt. Die Paten und Patlinge können sich bei Fragen, Schwierigkeiten oder Projektideen jederzeit - auch am Wochenende - an die Projektleiterin wenden. 

Hier finden Sie ein Interview mit Josef Söldner, ehrenamtlicher Pate aus Freilassing.

Kontakt: Britta Schätzel, Hauptstr. 7, 83395 Freilassing, Telefon 0171-8977563, E-Mail

Patenprojekt
Der Laden Freilassing

Der Laden in Freilassing

Der Laden ist ein Ort für Ehrenamt, Demokratie, Handwerk, Kultur, Projekte, Aktionen und kleine Veranstaltungen im Herzen der Stadt Freilassing, in der der Fußgängerzone.
Gemeinsames Tun der Menschen in der Region ermöglicht Teilhabe. Teilhabe ist die Voraussetzung für einen respektvollen und toleranten Umgang der Menschen untereinander. Ehrenamtliches Engagement der Menschen, gleich welcher Herkunft, schafft Kontakte, Anerkennung und Teilhabe. Damit wird ein demokratisches Zusammenleben im Rahmen unseres Grundgesetzes möglich.

Initiativen und Vereine, Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen den Laden zu nutzen.

Kontakt: Britta Schätzel, Hauptstr. 7, 83395 Freilassing, Telefon 0171-8977563, E-Mail

Weitere Infos zum Laden finden Sie hier.

 

Nein zu Rassismus in Freilassing, wir sprechen darüber.

Das Projekt „Nein zu Rassismus, wir sprechen darüber“ im Programm Partnerschaft für Demokratie Freilassing ist eine Idee der zivilgesellschaftlichen Akteure rund um das Kontakt in Freilassing vom Sommer 2017, die Startklar Soziale Arbeit aufgegriffen hat. Es wurden Interviews zum Thema Rassismus und Anerkennung von Minderheiten in Freilassing mit verschiedenen prominenten und weniger prominenten Menschen in Freilassing geführt und veröffentlicht. Ziel ist es, die Anerkennung ethnischer und kultureller Vielfalt in Freilassing zu fördern und zu einem öffentlich diskutierten Thema zu machen, um dem Gesamtziel „Freilassing ist Heimat für alle Menschen, die hier leben wollen“ weiter näher zu kommen.

weiterlesen...
Partnerschaft für Demokratie
Alte Schmiede Kirchanschöring

Schmiede-Projekt in Kirchanschöring

Kashif Mohammad ist gelernter Schmied mit Gesellenbrief aus Teisendorf. Als ehrenamtlicher „Pate für Arbeit“ lehrt er in der denkmalgeschützten Schmiede der Familie Niedermayer in Kirchanschöring (Landkreis Traunstein) Flüchtlingen und Einheimischen das Schmieden und Schweißen.
Mit viel Engagement und Fleiß haben Flüchtinge und Einheimische gemeinsam die alte Werkstatt renoviert und so eine Anlaufstelle geschaffen, wo samstags gearbeitet, geplaudert und diskutiert wird. Die alte Schmiede wird vom Patenprojekt von Startklar Soziale Arbeit unterstützt und hat die soziale und berufliche Integration zum Ziel. Im Laden in Freilassing können Einzelstücke besichtigt werden, die in der Schmiede in Kirchanschöring hergestellt wurden.

Kontakt: Britta Schätzel, Hauptstr. 7, 83395 Freilassing, Telefon 0171-8977563, E-Mail

 

Sportprojekt "Kricket" in Kirchanschöring

Der Sportverein SV Kirchanschöring e.V.  hat seit Mai 2016 eine Kricketabteilung, die jungen Flüchtlingen, die in und um Kirchanschöring leben, eine sportliche Teilhabe ermöglicht. Das Integrationsprojekt wird ehrenamtlich von Startklar Soziale Arbeit organisiert und durch das Patenprojekt unterstützt. Die Mannschaft wird ehrenamtlich von Ali Raza aus Pakistan trainiert. Rund 30 junge Flüchtlinge beteiligen sich regelmäßig am fünfstündigen Training, das im Winter immer sonntags in der Halle und im Sommer immer samstags stattfindet. Seit Frühjahr 2017 spielt die Mannschaft in der Regionalliga Süd des Bayerischen Cricketverbandes mit und hat mit dem 3. Tabellenplatz die Möglichkeit erworben in die Bundesliga aufzusteigen. Bei der Sportlerehrung am 28. Januar 2018 ehrte die Gemeinde Kirchanschöring die Spieler für ihre herausragenden sportlichen Leistungen mit der BronzemedailleWeitere Infos zum Kricket-Team in Kirchanschöring gibt es hier.

Cricket-Mannschaft

Startklar Benin - ZANZA Schülerheim

Jungen Menschen in Afrika eine reelle Bildungschance zu geben, ist eine von vielen Antworten auf die aktuelle Flüchtlingssituation, für die wir uns entschieden haben. Wir werden die Kinder und Jugendlichen bei der Verwirklichung dabei unterstützen.

Wir engagieren uns direkt vor Ort in Afrika für Bildung. Im Zanza Startklar Schülerheim wohnen begabte Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sich eine Schulbildung für ihre Kinder nicht leisten können oder wollen. Sie besuchen die private Schule Le Faucon, die die beste im Land ist. Die Kinder werden von uns gefördert, so dass sie das Abitur und danach einen Hochschulabschluss oder einen Berufsabschluss in Benin anstreben können.

Beninoise - Bestellen Sie Mode aus Afrika
Wir bringen Ihnen bunte, fröhliche Mode aus Afrika nach Deutschland. In einer kleinen Nähstube in Calavi fertigen Enice und zwei weitere Schneiderinnen - nach dem Design der Startklar-Projektleiterin Susanne Ebersberger - farbenfrohe Kleider voller Esprit und Lebensfreude. Die Stoffe werden auf den Märkten in Benin gekauft und vor Ort genäht. Über unseren Katalog "Beninoise" können Sie mehrer Modelle bestellen. Am besten werfen Sie gleich einen Blick in unser Magazin. Mit dem Kauf der Kleider unterstützen Sie zum einen die Schneiderinnen in Calavi und zum anderen das Schülerhein ZANZA, in dem junge Menschen eine Aus- und Schulbildung erhalten.

Hier geht es direkt zum Katalog "Beninoise".
Hier finden Sie unsere Bestellkarte. Bitte füllen Sie diese möglichst vollständig aus.

Fragen rund um Zanza Startklar beantwortet Projektleiterin Susanne Ebersberger gerne unter +49 176 72 49 15 28.Weitere Infos zum ZANZA-Projekt...

Startklar mit Max Aicher

Gemeinsames Deutschprojekt von Startklar Soziale Arbeit und der Unternehmensgruppe Max Aicher.

Ab sofort bietet Startklar und Max Aicher einen Deutschkurs am Abend für Flüchtlinge und Neubürger/-innen, die bereits eine Berufschule besuchen oder arbeiten.  

Interessierte wenden sich bitte an Gabriele Bauer-Stadler, Sprachwissenschaftlerin und Assistentin der Geschäftsführung bei Max Aicher, die die Kurse organisiert oder an Britta Schätzel vom Projekt "Paten für Flüchtlinge".

Alle Infos zu den Kursen finden Sie hier.

Kontakt:
Britta Schätzel
Paten für Flüchtlinge - Startklar Soziale Arbeit
Telefon: 0171 8977563
E-Mail: fluechtlingspaten@startklar-soziale-arbeit.de
www.paten-fuer-fluechtlinge.de

Deutschkurs im Laden
Aktionstag 3. Mai Tanz

Partnerschaft für Demokratie

Startklar Soziale Arbeit ist die Fach-und Koordinierungsstelle für das Programm „Partnerschaft für Demokratie Freilassing“.

In Freilassing setzen sich tagtäglich zahlreiche Initiativen und engagierte Bürgerinnen und Bürger für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander in der Stadt ein. Bei diesem wichtigen Engagement erhalten die Freilassinger Unterstützung durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kontakt: Britta Schätzel, Hauptstr. 7, 83395 Freilassing, Telefon 0171-8977563, E-Mail

weiterlesen...
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH